Aktuelles

Auch in unse­rem Kli­nik­all­tag gibt es Neu­ig­kei­ten, die wir Ihnen natür­lich nicht ent­hal­ten wol­len.

+++ CORONAVIRUS +++
Informationen für Ihren Rehaaufenthalt in der Klinik Bavaria

Lie­be Reha­bi­li­tan­den, lie­be Ange­hö­ri­ge,

anläss­lich der aktu­el­len Ent­wick­lun­gen zur Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus (COVID-19) sowie auf Emp­feh­lung der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung sieht sich die Geschäfts­füh­rung der Kli­nik Bava­ria dazu ver­an­lasst, Maß­nah­men zu Ihrem Schutz zu ergrei­fen. Auch in der momen­ta­nen Situa­ti­on möch­ten wir Ihnen eine rei­bungs­lo­se medi­zi­ni­sche und the­ra­peu­ti­sche Reha­bi­li­ta­ti­on ermög­li­chen.

Wir haben für Sie die wich­tigs­ten Fak­ten in Kür­ze zusam­men­ge­fasst:

Die Auf­nah­me neu­er Reha­bi­li­tan­den:
Reha­bi­li­tan­den, die ohne vor­he­ri­gen Kran­ken­haus­auf­ent­halt für eine Reha­maß­nah­me in unse­rer Kli­nik ange­mel­det sind, kön­nen wir aktu­ell nicht auf­neh­men. Unse­re Bele­gungs­ab­tei­lung setzt sich mit Ihnen in Ver­bin­dung.

Die Auf­nah­me von AHB-Reha­bi­li­tan­den (Anschluss­heil­be­hand­lung):
Es besteht eine beschränk­te Auf­nah­me von AHB-Reha­bi­li­tan­den. Unse­re Bele­gungs­ab­tei­lung setzt sich mit Ihnen in Ver­bin­dung.

Die Auf­nah­me bei ambu­lan­ter The­ra­pie, teil­sta­tio­nä­rer Reha­bi­li­ta­ti­on,
IRENA- und EAP-Maß­nah­men:
Bis auf wei­te­res wird kei­ne die­ser Maß­nah­men in unse­rem Haus statt­fin­den.

Hin­wei­se vor der Anrei­se:
Wir sen­den Ihnen 5–10 Tage vor Ihrer Anrei­se einen aus­führ­li­chen Fra­ge­bo­gen zu. Die­ser beinhal­tet u.a., ob Sie sich in letz­ter Zeit in einem Risi­ko­ge­biet auf­ge­hal­ten haben oder ob bereits diver­se Infek­tio­nen vor­lie­gen.

Unter­su­chung am Auf­nah­me­tag:
Aktu­ell wird beson­de­res Augen­merk auf die Unter­su­chung auf eine mög­li­che Infek­ti­on gelegt.

Hygie­ne­maß­nah­men:
In unse­rer Kli­nik ach­ten wir sehr auf die vor­ge­schrie­be­nen Hygie­ne­maß­nah­men. Info­ma­te­ri­al und Ver­halt­ens­emp­feh­lun­gen sind in unse­rem Haus für Sie griff­be­reit. Wir selbst legen Ihnen den­noch sehr ans Herz, sich regel­mä­ßig gründ­lich die Hän­de zu waschen und den Sicher­heits­ab­stand von 1,5 m zu ande­ren Per­so­nen ein­zu­hal­ten.

Soll­ten Sie den­noch Fra­gen zu Ihrem Auf­ent­halt bei uns haben, kön­nen Sie sich ger­ne unter der kos­ten­frei­en Info­li­ne 0800 547 7464 bei uns erkun­di­gen.

Besucherhinweise und Freizeit:

Wenn auch unter Ein­schrän­kun­gen, so freu­en wir uns, dass wir unse­ren Reha­bi­li­tan­den ab dem 09.05.2020 den Emp­fang von Besuch ermög­li­chen kön­nen. Soll­ten Sie wei­te­re Fra­gen haben, so wen­den Sie sich bit­te jeder­zeit an unser Team der Rezep­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 0971 829 0.

Um jedem Reha­bi­li­tand die Mög­lich­keit zu geben Besuch zu emp­fan­gen,
sind fol­gen­de
Regeln zu beach­ten:

  • Maxi­mal sind 3 Besuchs­ter­mi­ne pro Reha­bi­li­tand von Mon­tag bis Sonn­tag gestat­tet
  • Maxi­mal 1 Besuch pro Reha­bi­li­tand am Wochen­en­de (Sams­tag oder Sonn­tag)
  • Nur Ver­wand­te mit dem Ver­wandt­schafts­grad 1 sind gestat­tet
    (Kin­der, Eltern, Ehe­gat­ten, Geschwis­ter, Betreu­er)
  • Die all­ge­mein bekann­ten Hygie­ne- und Abstands­re­geln sind unbe­dingt zu beach­ten

Spon­ta­ne Besu­che sind lei­der nicht mög­lich, die Besu­cher­zahl auf den Sta­tio­nen ist zudem begrenzt.

WICHTIG: Sie müs­sen ihren Besuchs­ter­min in einem Zeit­raum von 1 bis 6 Tagen im vor­aus und
tele­fo­nisch unter 0971/8290 anmel­den!

Bit­te beach­ten Sie:

  • Kei­ne Besu­che bei unspe­zi­fi­schen All­ge­mein­sym­pto­men, bzw. respi­ra­to­ri­schen Sym­pto­men
  • eben­falls vom Besuch aus­ge­schlos­sen sind Per­so­nen, die in den letz­ten 14 Tagen Kon­takt zu SARS_COV‑2 Infi­zier­ten het­ten
  • Bit­te beach­ten: Besu­cher die sich in den letz­ten 14 Tagen in eimem Risi­ko­ge­biet  auf­ge­hal­ten haben, ist der Zutritt eben­falls unter­sagt.

Bei Ankunft in unse­rem Haus wird auto­ma­tisch die Kör­per­tem­pe­ra­tur gemes­sen.

3000 selbstgenähte Masken

Durch die Hilfs­be­reit­schaft von vie­len flei­ßi­gen Hel­fern, sei es Mama, Tan­te, Ver­wand­te oder Bekann­te kom­men wir auf unge­fähr 3000 selbst­ge­näh­te Mas­ken für unse­re Kli­nik und unser Per­so­nal. Die Mas­ken sind aus Stoff und bei 95 Grad wasch­bar. Also jeder­zeit wie­der­ver­wend­bar. Ein gro­ßes DANKE an alle flei­ßi­gen Hel­fer. Mit­ein­an­der – Für­ein­an­der.

 

Spende für die Tafel

„Das Geheim­nis des Glücks liegt nicht im Besitz, son­dern im Geben.“ Auch wir folg­ten einem Spen­den­auf­ruf der Tafel Bad Kis­sin­gen, um Bedürf­ti­ge und die Arbeit der Ehren­amt­li­chen in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten mit 3000 € zu unter­stüt­zen. Vie­len Dank für Ihre wert­vol­le Arbeit!

20 Jahre im Team Bavaria

Unse­re lie­be Bar­ba­ra fei­er­te am 01.04.2020 ihr 20-Jäh­ri­ges Jubi­lä­um als Phy­sio­the­ra­peu­tin in der ortho­pä­di­schen Abtei­lung bei uns in der Kli­nik Bava­ria Bad Kis­sin­gen. Wir freu­en uns sehr und sind stolz, auch sie schon so lan­ge in unse­rem #team­ba­va­ria zu haben.

 

Miteinander – Füreinander

Unser Mot­to auch fern­ab der Coro­na­zei­ten. Mensch­lich­keit ist die Grund­la­ge unse­rer Phi­lo­so­phie. Die Reha­bi­li­tan­den und deren Bedürf­nis­se ste­hen jeder­zeit im Mit­tel­punkt. Sor­ge hier­für trägt unser gesam­tes Team. Über 600 Mit­ar­bei­ter aus den medi­zi­ni­schen wie auch nicht­me­di­zi­ni­schen Berei­chen arbei­ten Tag für Tag dar­an, unse­ren Reha­bi­li­tan­den einen mög­lichst erfolg­rei­chen und ange­neh­men Auf­ent­halt in unse­rer Kli­nik zu ermög­li­chen.

 

Frühlingsgrüße –
Wir danken herzlich

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an den Pflan­zen­markt Schlereth in Bad Kis­sin­gen für die tol­len Früh­lings­grü­ße. Gera­de in der aktu­el­len Situa­ti­on tut etwas Far­be ganz gut.

 

Sponsoring für die Region

Über einen Schwung neu­er Bava­ria “SMILE” Shirts dür­fen sich gleich zwei Kin­der­gär­ten in der Regi­on freu­en. Der Kin­der­gar­ten in Hen­dun­gen und der Kin­der­gar­ten in Mach­tils­hau­sen. Wir freu­en uns sehr, euch damit eine klei­ne Freu­de zu berei­ten.